Betriebsbesichtigung VOLG in Oberbipp.

Beim Verein Aktives Alter in Egerkingen stand im Mai die Besichtigung von VOLG in Oberbipp auf dem Programm. Die angemeldeten 41 Mitglieder versammelten sich wie vorgeschlagen um Uhr 17.30 bei der Alten Mühle zur gemeinsamen Fahrt mit Privatautos nach Oberbipp.

Die Begrüssung durch ein Mitglied der Geschäftsleitung von VOLG wurde vor dem Rundgang noch mit einer allgemeinen Information zum Unternehmen verbunden.

  • In Oberbipp besteht eines der Verteilzentren, welches über 500 Dorf- und Quartierläden mit     Frischprodukten beliefert. Weitere Zentren bestehen in Winterthur und Landquart.
  • 1886 gründeten Bauern den VOLG (Verband Ostschweizerischer Landwirtschaftlicher Genossenschaften). 1989 wurde die Volg Konsumwaren AG gegründet, welche zur «fenaco-Gruppe» gehört, welche 1993 durch den Zusammenschluss von 6 Landwirtschaftlichen Genossenschaftsverbänden entstanden ist. Zu dieser Unternehmensgruppe der schweizerischen Agrarwirtschaft gehören neben der VOLG-Gruppe mit ihren Volg-Dorfläden, Prima und TopShop weitere bekannte Namen wie: Landi Schweiz, Agrola AG, Ufa AG, Garnier AG, Ramseier Suisse AG, usw.
  • Schweizweit bestehen rund 930 Verkaufsstellen, bestehend aus 580 Volg-Läden, 260 freien Detaillisten und 90 TopShops.
  • Die über 3000 Kleinlieferanten aus den jeweiligen Dörfern oder der Umgebung garantieren für die Frischprodukte. Aus dem gleichen Grund stammen auch über 70% der rund 5000 Produkte aus der Schweiz.
  • Mehr als 880 Tonnen Karton und 330 Tonnen PET fallen jährlich zur Weiterverwertung an.

Für den Rundgang in den Hallen erfolgte wegen der grossen Anzahl der Teilnehmenden eine Aufteilung in zwei Gruppen.

Allseits wurden jedoch zuerst wieder winterliche Kleider angezogen. Wie im tiefen Winter war die Kälte spürbar, welche in den Lagerhallen herrscht, in welchen die Bestellungen der einzelnen Verkaufsläden in der Schweiz zusammengetragen werden.

Es war schon beeindruckend zu sehen, wie bei diesen relativ tiefen Temperaturen und der grossen Vielzahl der Artikel, von den Mitarbeitenden (um 130) die einzelnen Bestellungen zusammengetragen wurden.

Von verschiedensten Fleisch- und Tiefkühlprodukte, über Früchte, Gemüse, Obst, usw. war wirklich alles zu sehen.

Zum Abschluss und wieder bei normalen Temperaturen wurde von VOLG noch ein Imbiss und Getränke offeriert. Als Abschiedsgeschenk erhielt jedes Mitglied auch noch eine Tasche voll Lebensmittel.

Dies ganz dem Motto von VOLG entsprechend «frisch und fründlich».

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals beim VOLG in Oberbipp bedanken.

 

Print Friendly
VOLG Mo. 6.5.19
Markiert in: