Jahresabschluss-Feier 2018.

Warm angezogen und ausgerüstet mit Stirnlampen haben sich am Mittwoch, 12.12.2018, gegen 19.00 Uhr über 30 Mitglieder auf dem Parkplatz der Alten Mühle begrüsst. Weitere Mitglieder waren bereits mit dem Auto auf der Fridau.

Über den Alten Weg ging es in Richtung «Wöschhüüsli» auf der Fridau. Um neue Kräfte zu mobilisieren gab es am Ende des Alten Weges für alle ein Gläslein «Zauberwasser». Aber nach einem herzlichen «Danke schön» an die Spenderin wurde wieder tapfer weiter den Berg hinauf marschiert.

Dank einer romantischen Beleuchtung mit Fackeln war es ebenfalls leicht auch noch die letzten 200 Meter Weg durch den Wald zu finden.

Die Überraschung und die Freude über den musikalischen Empfang durch Greti und Fritz Zehnder mit Panflöte und Alphorn war in jedem Gesicht zu erkennen.

Nach dem Aufwärmen galt es mit der Suppe, Brot und Würstchen die verloren Kalorien wieder auf zu bauen.

Was war das….? Ein Glockengebimmel signalisierte uns… «von draussen vom Walde komm ich her…» und da stand er: «der Samichlaus». Mit humorvollen aber auch ernsten Worten richtet er sich an die Gemeinschaft, aber auch an ausgewählte Mitglieder (Details werden bewusst nicht erwähnt). Mit einem weihnachtlichen Applaus erfolgte die Verabschiedung bis zum nächsten Jahr.

Auch die musikalischen Einlagen von Greti, Fritz, Peter und Ruth sorgten immer wieder für eine Auflockerung und gemütliche Stimmung. An dieser Stelle ein herzliches Danke schön.

Neben den mitgebrachten Desserts, Mandarinen und Erdnüssen stand ein Buffett mit Suppe und den restlichen Würstchen laufend zum selbst bedienen bereit.

Gegen Mitternacht nach dem kurzen Aufräumen stand noch ein nächtlicher Spaziergang auf der regulären Strasse wieder hinab nach Egerkingen bevor.

Für den gemütlichen Abend mit all den heiteren Gesprächen ein herzliches Danke schön an den Samichlaus und alle Helferinnen und Helfer.

Bis zum nächsten Jahr.

VON PAUL DÜRRENBERGER

Print Friendly
Jahresabschluss-Feier Mi.14.12.18
Markiert in: