Trotz Wetterkapriolen, ein guter Tag.

Der 2. Arbeitstag im Mai, wettermässig ein düsterer Tag, und doch waren alle gut drauf! Für einmal stimmte die Devise nicht: “Wenn die Waldarbeiter schaffen, herrscht immer schönes Wetter.”

Mit viel Elan gingen wir am regnerischen Donnerstag an unsere Arbeiten. 10 Waldarbeiter, aufgeteilt in 3 Gruppen, beschäftigten sich mit folgenden Aufträgen:

Brennholz zu den verschiedenen Grillstellen führen und die Plätze putzen. 

Defekte Bretter der beiden Sitzbänke beim Schattenhäuschen und beim Bruder Klaus Brunnen ersetzen. 

Den Seitenabschluss in der Mitte der Jakobsleiter fertig stellen und den langen Handlauf bei der Treppe zur Blüemlismattstrasse  ersetzen. 

Das Wetter, nicht sehr einladend, trüb, bedeckt, kühl und windig. Punkt 11 Uhr kam der Regen. Doch nach dem Grillieren im Werkhof zeigte sich doch noch die Sonne und „rettete“ so unseren Arbeitstag. Eigentlich sehr typisch, dieses Aprilwetter mitten im Monat Mai.

von Peter Annaheim

Print Friendly
Waldarbeit Do.27.5.21
Markiert in: