1. Wald-Arbeitstag des Aktiven Alters Egerkingen

Nach einem längeren Unterbruch, der 3. Arbeitstag im Juni musste wegen der grossen Hitze abgesagt werden, trafen sich die aktiven Waldarbeiter zu einem weiteren Arbeitstag im Egerkinger Berg. Der Arbeitshunger sowie die Überzeugung, gemeinsam Neues anzupacken, waren gross nach der langen Pause.

Die Arbeit am Morgen forderte uns alle, und zwar mit Kopf, Händen und Beinen.

Das Ziel war die Entrümpelung und der Abbau eines alten und unwegsamen Grill- und Erholungsplätzchens mitten in einem Fichtenwald. Was da alles im Verlauf von Jahren, ja von Jahrzehnten auf den Berg geschleppt und zusammengebaut wurde…. …Vom Kühlschrank über einen schweren Eisengrill, vom massiven Holztisch mit Eisenfüssen bis zum Wellblechdach und zerfetzten Sonnenschirmen mussten zum bereitgestellten Container geschleift oder getragen werden. Ein hartes Stück Arbeit im steilen Gelände und auf verwurzelten Wegen.

Am Mittag war dann der Platz sauber aufgeräumt und der Unrat umweltgerecht entsorgt. Nur noch das Ölfass, welches vermutlich als Lager für spezielle Wässerchen diente, musste zirka hundert Meter weiter unten abgeholt und verladen werden.

Nun war Zeit für’s Mittagessen. Eine Spenderin des Vereins verwöhnte uns mit einem vorzüglichen Menü beim Grillplatz Hüsere. Nach dem Kaffee und den köstlichen Kuchen konnten wir frisch gestärkt den Nachmittag in Angriff nehmen.

Immer wieder werden Treppen oder einzelne Stufen der Wanderwege, die völlig dem Regen, der Sonne und vorwiegend natürlich der Abnützung der Wanderer ausgesetzt sind, ein Thema.

Um diesbezüglich die Sicherheit der Benutzer beim Auf- oder Absteigen zu gewährleisten, bauten wir an verschiedenen Stellen neue Stufen ein und verlegten am Wegrand Holzträmel, die das Wegschwemmen von Grien und Steinen verhindern sollen.

Da unsere schönen Grillstellen rege benutzt werden, mussten die Holzhäuschen wieder mit Brennholz aufgefüllt werden. Auch diese Arbeiten verrichten wir gerne und seriös, können doch damit die Gemeindearbeiter etwas entlastet werden.

Wiederum verbrachten wir einen arbeitsintensiven Tag im frischen Wald. Ich danke allen Teilnehmenden für den tollen Einsatz, der Köchin für das feine Mittagessen und freue mich auf die nächste Herausforderung im September.

VON PETER AMMAHEIM

 

 

 

Print Friendly
Waldarbeit Do.22.8.19
Markiert in: